02.07.2021: Verleihung des Herrmann-Wedell-Preises

zurück



Hermann-Wedell-Preis 2020 an Traute van Aswegen übergeben. Pandemiebedingt verschoben und in einem sehr kleinen Personenkreis gehalten übergab am 01.07.2021 Jörg Perscheid und Nicole Kuprian im vhs-Saal der Volkshochschule Koblenz in den Hermann-Wedell-Preis 2020 an Traute van Aswegen. Der Vorstandsvorsitzende des Vereins der Freunde der Volkshochschule und die Leiterin der Volkshochschule Koblenz würdigten das große Engagement der Preisträgerin im Kultur- und Bildungsbereich. Zum 17. Mal verleiht der Verein Freunde der Volkshochschule der Stadt Koblenz e.V. den Hermann-Wedell-Preis, benannt nach dem ersten Leiter der Volkshochschule Koblenz. Mit dem Preis werden Personen oder Gruppen geehrt, die sich in besonderer Weise für die praktische Kulturarbeit bzw. die allgemeine Weiterbildung / Erwachsenenbildung eingesetzt haben. Nach einstimmigen Votum der Jury geht der Preis 2020 an Traute van Aswegen. Als „die jüngste deutsche selbständige Buchhändlerin…“ wurde sie bereits 1961 mit 21 Jahren im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels beschrieben und hat seither Ihre Liebe zum Buch, dem Lesen und zu den Autoren immer weiter vertieft und verbreitet. Mit der Organisation von Lesungen bekannter Autoren wie Martin Walser, Dieter Hildebrandt, Rüdiger Nehberg, Sigrid Damm, Gudrun Pausewang oder Rafik Schami und vielen mehr entstanden, wie mit Günter Grass, auch private Freundschaften. Die Laudatorin, Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur, würdigte die reichhaltige Biografie der Preisträgerin. Seit 1994 in Koblenz ansässig, brachte Traute van Aswegen ihre Kompetenz und Begeisterung für anspruchsvolle Veranstaltungen zunächst im Förderverein „Lesen und Buch“ bei den Freunden der Stadtbibliothek Koblenz ein. Bald schon erweiterte sie ihren Wirkungskreis in Museen, bei Ausstellungen, in Schulen, in Seniorenheimen oder - wie auf der Buga 2011 - mit fantasievollen Kostümlesungen. Herausragende Projekte waren 2007 der zweisprachig ausgeführte „Nasreddin Hodscha“ der türkische Eulenspiegel, die Lesungen über Sophie von la Roche, über Fritz von Unruh und seit über einem Jahrzehnt die Kostüm-Lesungen auf dem Augusta Fest in Koblenz. Hinzu kommen zahlreiche andere ehrenamtliche Tätigkeiten wie die Zusammenarbeit mit der „Stiftung Lesen“, die Betreuung und Weiterbildung von Vorleserinnen der Stadtbibliothek, die Betreuung und Inventarisation der Bibliothek des Ludwig-Museums oder - in enger langjähriger Zusammenarbeit mit der Universität Koblenz und Prof. Dr. Helga Arend - der Aufbau und die Begleitung der Kinderbuchkartei in Koblenz. Traute van Aswegen hat alle ihre Tätigkeiten stets mit einem hohen Anspruch an die Qualität sowie eine verständliche Weitergabe der literarischen Inhalte an viele Menschen verbunden. Sie wird ausgezeichnet für ihr vielseitiges Engagement für die Kultur und Bildung in Koblenz. In Ihrer lebendigen und pointierten Dankesrede kam dies bei der Preisverleihung noch einmal ganz besonders zum Ausdruck.





nach oben

vhs Koblenz

Hoevelstr.6
56073 Koblenz

Telefon & Fax

Tel.: 0261 129-3702/-3711/-3730/-3740 Fax: 0261 129-3710

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG