Der Triere Erzbischof und seine Residenzstadt Koblenz

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Freitag, 22. Februar 2019 10:00–12:15 Uhr

Kursnummer 1.0102
Dozent Dr. Rainer Lahme
Datum Freitag, 22.02.2019 10:00–12:15 Uhr
Gebühr 8,10 EUR
Ort

Stadtarchiv Koblenz, Burgstr. 1
Burgstraße 1
56068 Koblenz
Eingang Eingang

Eingang

Kurs weiterempfehlen


Neben den weltlichen Herrschern spielten auch die geistlichen Fürstentümer im 18. Jahrhundert eine gewichtige Rolle im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Das galt insbesondere für die Erzbischöfe von Mainz, Köln und Trier, die neben den weltlichen Kurfürsten seit 1356 den deutschen König wählen konnten.
Seit 1018 gehörte die Stadt Koblenz zum Einflussbereich des Trierer Erzstifts, und unter Balduin von Trier aus dem Haus der Luxemburger vergrößerte Trier sein Territorium an Rhein und Mosel sowie sein Gewicht in der Reichspolitik. Wie sich das Verhältnis zwischen dem Trierer Kurfürsten als Landesherr und seiner Residenzstadt Koblenz entwickelte, soll am Beispiel von einschlägigen Dokumenten aufgezeigt werden, die sich im Besitz des Stadtarchivs befinden. Damit verbunden ist ein Einblick in die Arbeitsweise und die Aufgaben eines kommunalen Archivs.

Der Besuch des Kurses über Dynastien in Europa (Teil 2) ist sinnvoll, aber keine Voraussetzung.

Treffpunkt: 10.00 Uhr vor dem Stadtarchiv Koblenz

In Kooperation mit dem Stadtarchiv Koblenz und der AG "Koblenz wird verschenkt 1018/2018"

Dr. Rainer Lahme Hauptdozent


nach oben

vhs Koblenz

Hoevelstr.6
56073 Koblenz

Telefon & Fax

Tel.: 0261 129-3702/-3711/-3730/-3740 Fax: 0261 129-3710

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG