Zum Verständnis der Ehe im Christentum: Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei den Katholiken, Orthodoxen und Protestanten

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Donnerstag, 11. April 2019 19:15–20:45 Uhr

Kursnummer 1.0108
Dozentin Natalia Volkert
Datum Donnerstag, 11.04.2019 19:15–20:45 Uhr
Gebühr 5,00 EUR
Ort

vhs, Hoevelstr. 6
Hoevelstr. 6
56073 Koblenz
Raum 113 Raum 113

Raum 113

Kurs weiterempfehlen


Die Französische Revolution Ende des 18. Jh. markiert den Aufbruch der Aufklärung und den Beginn des fortschreitenden Säkularisierungsprozesses in Europa. Im Laufe des 19. Jh. führten die immer säkularer werdenden europäischen Nationen weitgehend die Zivilehe ein. Dem schloss sich nach der bolschewistischen Oktoberrevolution 1917 auch Russland an.
Wenn früher über die Jahrhunderte hinaus die Eheschließung fast ausschließlich eine kirchliche Angelegenheit war, so ist sie heute praktisch in allen europäischen Ländern zivile Angelegenheit der Standesämter. Jedoch wünschen sich viele Paare nach wie vor eine kirchliche Trauung. Dabei sehen sowohl die katholischen, als auch die orthodoxen Christen die Ehe als Sakrament an. Im orthodoxen Verständnis gilt Christus selber als Spender des Sakramentes. Dagegen bestritt der Begründer des Protestantismus, Martin Luther, den sakramentalen Charakter der Ehe und sah sie als ein „weltlich Ding“ an.
Während für Katholiken die Ehe als unauflöslich gilt, was inzwischen für viel Unmut bei den wiederverheirateten Geschiedenen sorgt, ist bei den orthodoxen Christen unter Umständen auch eine zweite und gar eine dritte kirchliche Eheschließung möglich.
Im Vortrag sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Eheverständnisses bei den Katholiken, Protestanten und Orthodoxen aufgezeichnet und verdeutlicht werden.

Natalia Volkert Hauptdozentin

Ich bin gerne Dozentin an der VHS Koblenz, da man hier mit ganz unterschiedlichen Menschen ins Gespräch kommen kann und ich mit ihnen meine Kenntnisse und...

nach oben

vhs Koblenz

Hoevelstr.6
56073 Koblenz

Telefon & Fax

Tel.: 0261 129-3702/-3711/-3730/-3740 Fax: 0261 129-3710

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG